HX3.5 Hauptseite (deutsch)

Aus KeyboardPartner Wiki
Version vom 14. November 2018, 19:08 Uhr von Bovist (Diskussion | Beiträge) (Dokumente und Anleitungen)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
HX3 mk5 mainboard

Vorwort

Features

HX3.5 (HX3 mk5) ist das Nachfolgemodell des bekannten HX3 mk4 Boards. Bei gleicher Größe und unverändertem Preis bietet es höhere Performance und mehr Flexibilität aufgrund der Ausstattung mit einem größeren XILINX FPGA-Chip der 6. Generation (3-mal so viele Gatter wie der FPGA-Chip der 3. Generation auf dem HX3 mk4). Die Anschlüsse sind weitgehend kompatibel mit denen des HX3 mk4, daher kann HX3.5 den Vorgänger in vielen Applikationen ersetzen.

Optional (mit Extended Licence) ist der neue HX3 RealOrgan Klanggenerator imstande, alle elektromagnetischen Orgeln nachzubilden, inklusive der berühmten H100, dazu Combo-Orgeln und Konzertorgeln der 70er und 80er Jahre wie Böhm Orchester und Wersi Helios. Er erzeugt bis zu 15 Fußlagen und ermöglicht bis zu 12 Zugriegel pro Manual mit individuellen Mixturen, inklusive Phasing-Vibrato (WersiVoice, Böhm Phasing Rotor). Mechanische und elektronische Tastung können simultan genutzt werden. Auf allen Zugriegeln sind ADSR-Hüllkurven verfügbar, außerdem H100-Perkussion sowie „Harp Sustain“. Diverse Tongenerator-Wellenformen stehen zur Auswahl, für „käsige“ Combo-Orgeln ebenso wie für die klangstarken Konzertorgeln.

In vielen Details ist HX3.5 kompatibel mit dem älteren HX3.4 Board (die meisten Peripherie-Anschlüsse, Pinout der Steckverbinder, mechanische Dimensionen). Allerdings gibt es zusätzliche Anschlüsse und die Nummerierung hat sich geändert. Ein neuer Editor verschafft Zugang zu den Parametern, deren Zahl drastisch gewachsen ist.

Die HX3.5-Komponenten sind zur Installation durch erfahrene Techniker gedacht. PC-Kentnisse werden vorausgesetzt, da eventuell Software-Bestandteile installiert und konfiguriert werden müssen.

Technische Daten

Größe: 200 x 100 mm

Stromversorgung: 5V/400mA or 9-12V/300mA (ohne Peripherie)

Klangerzeugung: HX3 mk5 Sound Engine, Hardware-Emulation (Physical Modeling) durch FPGA der 6. Generation. Je 61 Töne auf Ober-/Untermanual ebenso wie Pedal. 15 Harmonische pro Taste, Hammond-typische Perkussion auf allen Harmonischen. Tastung auf allen Fußlagen wählbar zwischen "mechanisch" (Hammond-typische Tastenkontakte) oder elektronisch (LSI/Transistororgeln). Die elektronische Tastung nutzt separate Hüllkurven (ADSR) für jede Fußlage und jede Taste (915 ADSR/VCA-Schaltkreise pro Manual).

Quadcore-DSP mit 64 MByte Sample-Speicher für Hall/EFX und 128 General-MIDI-Stimmen (GM2), Auswahl von 24 Stimmen als Voice Presets verfügbar, 81-fach polyphon.

Anschlüsse: 6,3mm-Buchse für Fußschalter, 6,3mm-Buchse für Schwellerpedal (Yamaha FC-7 oder ähnlich), DIN-5-pol. MIDI IN, MIDI IN/OUT, DC-Buchse für 5V- oder 9V-Steckernetzteil min. 500mA, 6,3mm-Buchsen für Stereo-Audioausgang. USB-B-Buchse mitgeliefert (bei Bedarf einzulöten). Anschlüsse auf dem Board für bis zu 24 Zugriegel/Potentiometer (erweiterbar auf bis zu 64 Zugriegel/Potentiometer), 16 Taster (erweiterbar auf bis zu 64 Taster), 6-fach Vibrato-Drehschalter, I2C Bussystem für Menüpanel und Anschluss von Preset-Boards (kompatibel mit unseren Preset12-2- und Preset16-Boards).

Dokumente und Anleitungen

HX3.5 Backgrounder (deutsch) Grundlegende Informationen über HX3 mk5 resp. Böhm RealOrgan Sound Engine
HX3.5 Installation Manual Mainboard Hardware Installation
HX3.5 Extension Board (deutsch) Installation
HX3 MIDI-Implementierung

HX3.5 Verwendung von SD Karten Updaten der Firmware und Sound Engine über SD-Karte, Verwendung der INI-Skripte
HX3.5 DSP-Updates Updaten der Sound-Bänke und DSP-Firmware

HX3.5 Mainboard Bedienungsanleitung als druckbares PDF
HX3.5 MIDI Expander Bedienungsanleitung als druckbares PDF
HX3.5 Drawbar Expander Bedienungsanleitung als druckbares PDF
HX3.5 Editor Bedienungsanleitung als druckbares PDF für Parametereinstellung, Updates und Finalisierung


HX3 mk5 Modifikation

Wichtiger Hinweis

Die erste Serie der HX3.5-Boards wurde mit überflüssigen Dämpfungswiderständen in den USB-Datenleitungen ausgeliefert. Es handelt sich um die SMD-Widerstände R11 und R17 (22 Ohm, Aufdruck 22R) in der Nähe der Platinenecke mit dem DSP-Chip SAM5504. Damit USB einwandfrei funktioniert, müssen diese Widerstände durch 0-Ohm-Widerstände (Bauform SMD 0805) oder Drahtbrücken ersetzt (bzw. überbrückt) werden. Senden Sie Ihr Board für eine kostenlose Reparatur ein, wenn Sie dies nicht selbst erledigen wollen.

Ohne diese Änderung können Kommunikations- und Update-Probleme bei Verwendung von USB-MIDI auftreten, insbesondere, wenn das HX3.5 Extension Board mit USB-Kabelverlängerung verwendet wird oder ein USB-Hub zwischengeschaltet ist. Sollte Ihr HX3.5 Gerät nicht erkannt werden, wenn es an einem USB-Hub angeschlossen ist, gehört es zu dieser Serie.