HX3.5 DSP-Updates

Aus KeyboardPartner Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
HX3.5 DSP Updater

Überblick

Während die Klangerzeugung für die Orgeln komplett in Hardware (FPGA) stattfindet, nutzt das HX3.5 Board einen digitalen Signalprozessor (DSP) für Hall-Effekte (EFX) und General MIDI (GM) Instrumente. 128 GM-Sounds sind als so genannte Soundbank installiert. Bis zu zwei Soundbänke können gleichzeitig installiert werden. Mit der Extended Licence können in der zweiten Soundbank zusätzliche, besonders ausgefeilte Instrumentenklänge für höhere Ansprüche installiert werden (unter derselben MIDI-GM-Bank- und Programmnummer), um Instrumente aus der ersten Bank zu ersetzen.

Die DSP-Firmware und die DSP-Soundbänke können nur über die USB-Verbindung aktualisiert werden. Verbinden Sie das USB-Kabel von Ihrem PC entweder mit dem USB-mini-Anschluss (intern auf PL3 angeschlossen) oder mit der USB-B-Buchse des HX3.5. Bitte beachten Sie: Die USB-B-Buchse auf unserem alten HX3 Extension Board mk4 hat keine direkte Verbindung zum DSP-Chip und kann daher leider nicht für DSP-Updates genutzt werden.

Update-Dateien

Das DSP Update besteht aus folgenden Dateien:

  • DSP Updater (Datei DreamDfu.exe für Windows zum Update über USB)
  • DSP Firmware (Datei HX35_5504-FW_xxxx.dfu mit Reverb- und GM-Synthesizer-Tonerzeugung
  • DSP Firmware (Datei HX35_5504-FW_xxxx_noGM.dfu mit Reverb und längeren Hallprogrammen, aber ohne GM-Synthesizer-Tonerzeugung

sowie optional

  • DSP Default-Soundbank (Datei GMBK5X64_0x8008.dfu, Default-Soundbank für den DSP-GM-Synthesizer)
  • DSP Extra-Soundbank (Datei xxxx_0x8050.dfu, verfeinerte Instrumentenklänge für den DSP-GM-Synthesizer)

Die Applikation "DreamDFU.exe" (nur für Windows-Betriebssysteme) wickelt die Kommunikation mit dem DSP ab und wird von HX3.5 Editor aufgerufen, wenn Sie im Update/Finalize-Fenster auf "Start DFU" klicken.

Das DSP-Update-Paket ist im HX3.5 Editor-ZIPenthalten. Entpacken Sie das ZIP-File in einen lokalen Ordner auf Ihrer Festplatte. Der DFU-Modus benötigt ab Windows 7 keinen eigenen Treiber. Für Nutzer von Windows XP ist ein Treiber verfügbar; leiten Sie die Windows-Treiberinstallation auf die Datei "dream_dfu_device.inf" im Ordner "DFU_driver_XP", sobald Windows nach Anklicken von "Start DFU" nach einem Treiber verlangt.

Liste der Hallprogramme

Die DSP-Reverb-Firmware HX35_5504-FW_xxxx.dfu bzw. HX35_5504-FW_xxxx_noGM.dfu enthält folgende Hallprogramme:

  • 0: Off
  • 1: Short Room
  • 2: Room A
  • 3: Room B
  • 4: Small Hall A (nur HX35_5504-FW_xxxx_noGM.dfu ohne GM-Sounds)
  • 5: Small Hall B (nur HX35_5504-FW_xxxx_noGM.dfu ohne GM-Sounds)
  • 6: Large Hall A (nur HX35_5504-FW_xxxx_noGM.dfu ohne GM-Sounds)
  • 7: Large Hall B (nur HX35_5504-FW_xxxx_noGM.dfu ohne GM-Sounds)
  • 8: Short Plate (nur HX35_5504-FW_xxxx_noGM.dfu ohne GM-Sounds)
  • 9: Vocal Plate (nur HX35_5504-FW_xxxx_noGM.dfu ohne GM-Sounds)

Die Hallprogramme können für die Reverb-Stufen OFF, I (1), II (2) und I+II (3) mit den Editor-Parametern 1145 bis 1147 vorgegeben werden.

GM-Sounds

Die DSP-Reverb-Firmware HX35_5504-FW_xxxx.dfu zusammen mit einer oder beiden GM-Soundbänken enthält alle 128 vom GM2-Standard vorgebenen Sounds. Welche davon auf den HX3.5-Voices 16..39 erscheinen sollen, entscheidet die HX3.5-Editor-Tabelle "GM Voice Assignments" ab Parameter 2000.

Update der DSP-Firmware über USB

Um die DSP-Firmware zu aktualisieren, gehen Sie so vor:

  • Verbinden Sie das USB-Kabel mit dem HX3.5-Board. Der PC sollte ein USB-MIDI-Gerät erkennen.
  • Öffnen Sie das HX3.5-Fenster Update/Finalize und klicken Sie auf „Start DFU“. Der verbundene PC schließt nun die USB-MIDI-Verbindung und erkennt stattdessen ein DFU-Gerät.
  • Das Update-Utility DreamDFU.exe wird automatisch gestartet und zeigt einen Datei-Auswahl-Dialog.
  • Öffnen Sie im File-Dialog von DreamDFU.exe die Firmware-Datei „HX35_5504-FW_xxx.dfu“. DreamDFU.exe sollte nun das abgebildete Fenster zeigen.
  • Auf dem Display des HX3.5 erscheint die Meldung „DSP update (DFU)“
  • Klicken Sie auf Update Device. Ein Fortschrittsbalken zeigt den Update-Verlauf an, dies dauert nur wenige Sekunden.
  • Nach Abschluss schließen Sie DreamDFU.exe, indem Sie auf Abort klicken oder das Fenster schließen.
  • HX3.5 kehrt jetzt in den „MIDI over USB“-Modus zurück.
  • Klicken Sie auf Close im Hauptfenster des HX3.5 Editors und dann auf Open, um die „MIDI over USB“-Verbindung wiederherzustellen.

Soundbank-Installation über USB

Um unter der Extended Licence die GM2-Soundbank zu installieren/aktualisieren, gehen Sie so vor:

  • Verbinden Sie das USB-Kabel mit dem HX3.5-Board. Der PC sollte ein USB-MIDI-Gerät erkennen.
  • Öffnen Sie das HX3.5-Fenster Update/Finalize und klicken Sie auf Start DFU. Der verbundene PC schließt nun die USB-MIDI-Verbindung und erkennt stattdessen ein DFU-Gerät.
  • Das Update-Utility DreamDFU.exe wird automatisch gestartet und zeigt einen Datei-Auswahl-Dialog.
  • Öffnen Sie die bereitgestellte Soundbank-Datei, zum Beispiel „Piano16_0x8050.dfu“ oder ähnlich. DreamDFU.exe sollte nun das abgebildete Fenster zeigen.
  • Auf dem Display des HX3.5 erscheint die Meldung „DSP update (DFU)“
  • Klicken Sie auf Update Device. Ein Fortschrittsbalken zeigt den Verlauf an.
  • Nach Abschluss schließen Sie DreamDFU.exe, indem Sie auf „Abort“ klicken oder das Fenster schließen.
  • HX3.5 kehrt jetzt in den "MIDI over USB"-Modus zurück.
  • Klicken Sie auf Close im Fenster des HX3.5 Editors und dann auf Open, um die "MIDI over USB"-Verbindung wiederherzustellen.