Anschluss der Scan-Platine FatarScan2

Aus KeyboardPartner Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
FatarScan2-Anschluss - Klicke zum Vergrößern

Die Scanplatine FatarScan2 dient zum direkten Anschluss von handelsüblichen Fatar-Matrix-Tastaturen mit bis zu 61 Tasten (z.B. die Typen 61TP/8O -Waterfall oder 61TP/9S). Gleichzeitiger Anschluss von zwei Tastaturen möglich (Ober- und Untermanual). Bei Anschluss dieser Platine liefert HOAX ein anschlagdynamisches MIDI-Signal.

Wenn Sie FatarScan2 als Leerplatine bezogen haben, bestücken Sie diese gemäß Schaltplan und Bestückung (PDF als RAW downloaden). Diese Unterlagen befinden sich auch in Ihrem HOAX-Ordner, sofern Sie das git-Repository schon als ZIP downgeloadet und entpackt haben.

FatarScan2 Anschluss PL5 an HOAX PL14

FatarScan2 PL5 wird über ein max. 1m langes, 10poliges Flachbandkabel an HOAX PL14 angeschlossen. Bitte bei der Anfertigung des Flachbandkabels mit handelsüblichen Pfostenverbindern auf die Polarität achten: Pin 1 (durch eingeprägtes Dreieck am Stecker und an der Buchse gekennzeichnet) = rote Kabelader.

Fatar-Tastaturen mit MicroMatch-Steckverbinder

Die 61er Fatar-Tastaturen besitzen zwei Segmente, die getrennt angeschlossen werden müssen. Die Verbindung zu den zwei Tastatur-Hälften Upper 29 Keys (obere 29 Noten) und Lower 32 Keys (untere 32 Noten) für jedes Fatar-Manual erfolgt mit je zwei 16poligen Flachbandkabeln. Auf FatarScan2-Seite werden 16polige Pfostenverbinder montiert, auf Tastaturseite 16polige MicroMatch-Stecker (Pin 1 = rotes Kabel auf die Seite mit der längeren Rastnase, siehe Bild). Die 16poligen Kabel zu den Tastaturen sollten nicht länger als 50cm sein. Bei Selbstanfertigung der Kabel können die 16pol. MicroMatch-Stecker in einem kleinen Schraubstock angepresst werden; hier sehr sorgfältig vorgehen!

Anschluss der Tastatur an FatarScan2:
PL1 = Obere Hälfte Untermanual
PL2 = Untere Hälfte Untermanual

PL3 = Obere Hälfte Obermanual
PL4 = Untere Hälfte Obermanual

Bedienungshinweise

Bitte beachten: Neuer FATAR-Scancore Rev. #11 online verfügbar, mit "frischerem" Tastenklick, Toleranz gegenüber verschmutzten Tastenkontakten (auch auf MIDI out) und erweiterten Split-Optionen: Keyboard-Split kann jetzt mit wählbarem Splitpunkt und auf Unter- oder Obermanual erfolgen - manche Nachbauten müssen ja mit einem Manual auskommen.

Taste des gewünschten Splitpunkts auf Untermanual drücken, festhalten und gleichzeitig Split einschalten: Pedal auf Untermanual bis zur gedrückten Note. Oder:
Taste des gewünschten Splitpunkts auf Obermanual drücken, festhalten und gleichzeitig Split einschalten: Untermanual auf Obermanual bis zur gedrückten Note. Untermanual ist jetzt ausgeschaltet. Oder:
Zwei Tasten nebeneinander auf Obermanual drücken, festhalten und gleichzeitig Split einschalten: Pedal auf Obermanual bis zur ersten gedrückten Note. Pedal ist jetzt ausgeschaltet.

Eine derartig gewählte Einstellung bleibt auch nach Aus- und Wiedereinschalten der Split-Funktion erhalten, aber nur bis zum Ausschalten der HX3. Diese Funktionen werden schrittweise auch für die anderen Scan-Cores eingeführt. Ein Update der Firmware ist ab Ver. #3.3x nicht erforderlich, lediglich Neuaufspielen der FPGA-Konfiguration und der Scan-Cores gemäß Firmware- und FPGA-Update.

Scan-Platine für Basspedal

Bei Verwendung der FatarScan2-Platine kann zusätzlich eine (teilbestückte) OrganScan61-, Bass25- oder Scan16-Platine zur Abfrage eines Basspedals (max. 25 Tasten) an HOAX PL15 angeschlossen werden. Bei einer OrganScan61-Platine sind Pins 4 und 5 des Steckverbinders OrganScan61 PL04 zu brücken (siehe obenstehende Illustration). Es können ebenso ein oder zwei Scan16-Platinen verwendet werden, je nachdem, ob das Pedal 13/16 oder 25 Tasten hat. Für Bass25 siehe auch Zubehör-Platinen zum Selberbauen.

Schaltpläne siehe PDFs in unserem Github repo folder PLATNEN/BASS25. Alle Kontakte schalten nach Masse (gemeinsame Sammelschiene).

Alte Version (beige Platine):

  • JP6 inserted always
  • JP7 2-3 inserted if OrganScan61 (daisy chain on HX3 PL14) Bass25 to last OrganScan61 board
  • JP7 1-2 inserted if Scan16 Strip or FatarScan2 on HX3 PL14, Bass25 to HX3 PL15
  • JP8 2-3 inserted always

Neue Version MIDISCAN25 (grüne Platine):

  • JP1 Lötbrücke, immer offen
  • JP2 Lötbrücke wenn verwendet mit OrganScan61 (daisy chain anHX3 PL14), MIDISCAN25 an letztem OrganScan61 Board
  • JP3 Lötbrücke wenn verwendet mit FatarScan2 an HX3 PL14 oder Scan16 Strip an HX3 PL15

MIDISCAN25 besitzt einen 26-poligen Flachkabelverbinder als alternative Verbindung zu den Pedalkontakten:

  • Pin 1 Tiefste Note "C" ...
  • Pin 25 Höchste Note "C"
  • Pin 26 Masse (Sammelschiene)

Scan-Core einstellen

Bei Änderungen oder Neuinstallation der Scan-Platinen vergessen Sie bitte nicht, die Firmware auf den passenden Scan-Core umzuschalten, wie auf Seite HX3 Remote beschrieben.