Zubehör-Platinen zum Selberbauen

Aus KeyboardPartner Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bass25 (vorn links) und Molex-Adapter (hinten) in einer umgebauten B3000. Die Basspedal-Steckverbinder mussten umsortiert werden, ebenso einige Zugriegel-Anschlüsse.

Im GIT-Reporsitory finden Sie im Verzeichnis PLATINEN/ADAPTER mehrere Platinen- und Schaltungsvorschläge, die den Einbau in bestehende Orgeln, vor allem ältere oder defekte Hammond-Transistormodelle, erleichtern. Zum Selbstanfertigen der Platinen haben wir Excellon-Bohrdaten und Layout-PDF beigelegt, Sie können diese Platinen aber auch leer oder bestückt bei KeyboardPartner beziehen (bitte per EMail anfragen).

Adapter

Die Platine HOAX_ADAPTER dient zum bequemen Anschluss vorhandener Steckverbinder an die HOAX-Platine, etwa die bei Hammond früher gern verwendeten Molex-Typen mit 3,96 mm Stiftabstand. Die Kontakte mit Kabel lassen sich hier leicht durch Eindrücken der Rastnase herausziehen und ggf. umsortieren. Die Belegung der originalen Zugriegel- und Basspedal-Anschlussstecker ist leider nicht einheitlich. Ein Schaltbild haben wir uns hier erspart, die Verdrahtung ist offensichtlich. Der 16polige Steckverbinder-Adapter ist nur zum Zugriegel-Anschluss gedacht, er eignet sich nicht für die Scan-Platinen!

BASS25-Scanplatine

Statt der 3. (Organ)Scan-Platine für das Pedal mit bis zu 25 Tasten kann auch unser Entwurf BASS25 selbst angefertigt werden; dieser enthält bequem zu verarbeitende einreihige Steckverbinder sowie Molex-Steckverbinder im 3,96-mm-Raster, die Hammond in den Transistormodellen verwendet. Es können daher die konfektionierten Hammond-Steckverbinder weiterverwendet werden, allerdings ist die Belegung der Basspedal-Stecker von Modell zu Modell unterschiedlich. Die Einzeladern können aber leicht durch Eindrücken der Kontakt-Rastnase herausgezogen und neu verteilt werden.

Layout, Bestückung, Schaltplan und Bohrplan sind im GIT-Repository unter PLATINEN/BASS25 abgelegt. Bitte bei Bestückung und Anschluss beachten:

Betrieb mit OrganScan61

Auf BASS25 Widerstand R29 bestücken, R28 entfernen. BASS25 wird als letzte Platine an die vorhergehende OrganScan61-Platine (Untermanual) an PL04a angeschlossen ("Daisy Chain").

Betrieb mit FatarScan2

Auf BASS25 Widerstand R29 entfernen, R28 bestücken. FatarScan2 wird wie gehabt an HOAX PL14, BASS25 aber an HOAX PL15 angeschlossen.

Betrieb mit Scan16-Strip, Scan61-Inline

Auf BASS25 Widerstand R29 entfernen, R28 bestücken. BASS25 wird parallel mit Ober- und Untermanual an HOAX PL15 angeschlossen.