Anschluss der Scan-Platine Bass25 oder MidiScan25

Aus KeyboardPartner Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bass25 (neue Version), hintere Platine MIDIscan25 mit MIDI OUT und Phantomspeisung. Beide Platinen können alternativ mit Molex-Steckverbindern RM 3.96 bestückt werden.

Anschluss eines Basspedals mit bis zu 25 Tasten an HX3 oder MINIvice. Die Scan-Platine kann in der Nähe der Pedalkontakte untergebracht werden, die Länge des 10pol. Anschlusskabels darf bis zu 1m betragen. Schaltpläne siehe PDFs in unserem Github repo folder PLATNEN/BASS25. Alle Kontakte schalten nach Masse (gemeinsame Sammelschiene).

Alte Version Bass25 (beige Platine):

  • JP6 inserted always
  • JP7 2-3 inserted if OrganScan61 (daisy chain on HX3 PL14) Bass25 to last OrganScan61 board
  • JP7 1-2 inserted if Scan16 Strip or FatarScan2 on HX3 PL14, Bass25 to HX3 PL15
  • JP8 2-3 inserted always

Die Anschlüsse der Pedalkontakte sind auf einreihige Steckverbinder geführt, der tiefste Ton "C" ist mit "Lowest Key" gekennzeichnet. Pin 26 führt Masse (Sammelschiene).

Neue Version Bass25/MidiScan25 (grüne Platine):

  • JP1 Lötbrücke, immer offen
  • JP2 Lötbrücke wenn verwendet mit OrganScan61 (daisy chain anHX3 PL14), MIDISCAN25 an letztem OrganScan61 Board
  • JP3 Lötbrücke wenn verwendet mit FatarScan2 an HX3 PL14 oder Scan16 Strip an HX3 PL15

Die Anschlüsse der Pedalkontakte sind auf einreihige Steckverbinder geführt, der tiefste Ton "C" ist mit "Lowest Key" gekennzeichnet. Pin 26 führt Masse (Sammelschiene). MidiScan25 besitzt einen 26-poligen Flachkabelverbinder als alternative Verbindung zu den Pedalkontakten:

  • Pin 1 Tiefste Note "C" ...
  • Pin 25 Höchste Note "C"
  • Pin 26 Masse (Sammelschiene)

Hinweis: Bass25 kann zum Anschluss an HX3 mk3 auch als MIDIscan25 mit integriertem MIDI-Controller geliefert werden; die Stromversorgung erfolgt dann über das MIDI-Kabel (Jumper JP13 und PL6 auf HX3 mk3 setzen).